werbung 3

Mescheder Bündnis für Demokratie und Solidarität e.V.


Mescheder Bündnis für Demokratie und Solidarität e.V.

 

Newsletter
Für Demokratie und Solidarität

 

Newsletter vom 12. Mai 2022

„Querdenker“ im eigentlichen Sinne wurde in der Vergangenheit oft jemand genannt, der eigenständig und originell denken konnte und dessen Ideen und Ansichten häufig nicht verstanden oder akzeptiert wurden. Man denke beispielsweise nur an Kopernikus, Kepler oder Galilei in längst vergangenen Zeiten, die die damals vorherrschenden Annahmen über die Natur in Frage stellten und bahnbrechend und wegweisend waren für unsere Zeit.

In der jüngeren Vergangenheit konnten vielleicht Personen in den bundesrepublikanischen Parteien wie Heiner Geisler, Erhard Epler oder die Gründer der Grünen als Querdenker bezeichnet werden. Für sie war sicher kennzeichnend, dass sie im Grunde - bei allen Kontroversen - ein positives gesellschaftliches und vor allem demokratisches Interesse hatten.

Die sogenannten Querdenker der Jetztzeit, die in unangemeldeten sogenannten Spaziergängen zusammenkommen, okkupieren den Begriff des Querdenkens in unangemessener Weise, indem sie angeblich neue Wahrheiten entecken, die jeglicher Nachprüfung widersprechen.

Auch das kann die Gesellschaft aushalten, solange der Boden der demokratischen Verfassung nicht verlassen wird. Nachdenklich aber werde ich, wenn ich sehe, wie Pflichten, die durch gesetzlichen Rahmen festgesetzt sind, vorsätzlich missachtet werden. Warum nur melden die „Spaziergänger“ ihre Aufmärsche in Meschede nicht an, obwohl sie es müssen? Und mir erschließt es sich nicht, warum diese Missachtung nicht sanktioniert wird!

So gesehen scheinen die Protagonisten der querdenkenden Spaziergänger, ebenso wie die ihnen folgenden Personen aus der Zivilgesellschaft, wenig von unserer Demokratie zu halten. Sie behaupten, für Demokratie und Meinungsfreiheit zu sein. Gemeint ist aber nur die eigene autoritäre Auslegung. Pluralismus ist da nicht angesagt. Im Gegenteil wird gegen die Demokratie mit den abtrusesten Argumenten agitiert.

Entgegen ihrer Annahme leben wir nicht in einer Diktatur! Und die Erde ist keine Scheibe! Auch existiert unter dem Kaiser-Otto-Platz in der Tiefe kein geheimes Netzwerk irgendeiner Kinderblut saugenden Elite.

Leider ist Herr Trump auch nicht die ultimative (Er-)Lösung. Ich könnte noch so einiges hinzufügen. So gesehen verstehe ich in keinster Weise, warum in aller Welt diese Menschen in Meschede immer noch durch die Stadt marschieren müssen. Also, welche seriösen Antworten und Lösungen außer Gegen-Etwas-Sein und Protest bieten uns die „Spaziergänger“ und „Querdenker“ in Meschede an? Ich würde es gerne wissen.

Bisher wurden Versuche, mit ihnen ansatzweise in einen Austausch zu kommen, mit Aggression und Beschimpfungen beantwortet. Dagegen war die Resonanz eines großen Teils der Bevölkerung auf das Mescheder Bündnis für Demokratie und Solidarität wohlwollend und positiv.

Das macht wenigstens Hoffnung auf die Zukunft.

Elmar Schulte


Newsletter vom 18. September 2022

Das Mescheder Bündnis für Demokratie und Solidarität ist noch da und wir sind weiterhin wachsam! 

Wie es weitergeht erfahren Sie auf unserer Webseite

meschederbuendnis.de


Vor einigen Tagen sind wir auf der

Initiativenlandkarte des Bündnisses für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt, BfDT

bei der

Bundeszentrale für Politische Bildung

eingetragen worden.


Elmar Schulte


Newsletter vom 04. Januar 2023 

Einladung

Ich freue mich, Sie/euch zu einer Veranstaltung am 7. Februar 2023 18:00 bis 20:15 nach Meschede in die Alte Synagoge einladen zu können. 

Thematisch geht es darum aufzuzeigen, wer die Feinde unseres demokratischen Gemeinwesens sind und wie die Demokratie durch uns als Bürgerinnen und Bürger erhalten und gestärkt werden kann. 

Dazu haben wir eine renommierte Expertin und einen ebenso renommierten Experten gewinnen können. Zuhörerinnen und Zuhörer können sich aktiv in die Diskussion einbringen.

Veranstalter ist das „Mescheder Bündnis für Demokratie und Solidarität“ zusammen mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, die dieses Mal unser Kooperationspartner ist.

Näheres zur Veranstaltung steht auf unserer Website meschederbuendnis.de 

Die Anmeldung muss unbedingt  online bis zum 24. Januar 2023 über die Website erfolgen.


Gruß

Elmar Schulte


Newsletter vom 05. April 2023  

Einladung 

Elmar Schulte
Mescheder Bündnis für Demokratie und Solidarität
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer des Bündnisses
 
Sie haben sich seinerzeit auf der Website des Mescheder Bündnisses für Demokratie und Solidarität als Unterstützerin oder Unterstützer eingetragen.
Ich freue mich, Sie zu einer Veranstaltung am 29. 4. 2023 nach Meschede ins Kreishaus „Großer Sitzungssaal“ um 16:00 Uhr einladen zu können. Näheres entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer. Diesen dürfen Sie gerne an Bekannte und Freunde weiterleiten.
 
Ich wünsche Ihnen schöne und hoffentlich sonnige Ostertage
Elmar Schulte

P.S.
Wichtiger Hinweis:Diese E-Mail dient nur dazu, Sie über den anstehenden Vortrag am 29.4. 2023 und den Anmeldevorgang zu informieren. Weitere Daten werden nicht
erhoben oder gespeichert.

  



Vortrag der Volkshochschule Hochsauerlandkreis – in Kooperation mit dem Mescheder Bündnis für Demokratie und Solidarität

Für welches "Volk" spricht der Populismus?
Der Kulturkampf von rechts und die soziale Frage

Viel wurde in den letzten Jahren über den „Rechtspopulismus“ gestritten. Wozu aber taugt dieser inflationär verwendete Begriff? Und welcher zeitdiagnostische Gehalt ist damit verbunden? Der Vortus“ und untersucht zentrale Fragen: Was ist der populistische Stil? Welche Ideologie bzw. Rhetorik der Ausgrenzung wird hier sichtbar? Welche Bedeutung hat der kulturelle Wandel, welche die soziale Frage? Was heißt eigentlich „Rechtsruck“? Und wie sollen Demokratinnen und Demokraten auf die gegenwärtigen Herausforderungen von rechts reagieren?

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zu Austausch und Gespräch mit dem Referenten.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Sie können sich über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein., über die Website https://www.vhs-hsk.de (Kurs 231-100100) und die Telefonnummer der VHS (0291-94-1147) anmelden.

Termin: Samstag, 29.04.2023, 16:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Meschede, Kreishaus „Großer Sitzungssaal“

Foto Richard GebhardtReferent:
Richard Gebhardt
Politikwissenschaftler, Publizist,
Referent in der Erwachsenenbildung (Aachen/Köln)





nächster Newsletter 

Newsletter 

Newsletter


Impressum              Datenschutz               Kontakt                Webmaster
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies nur für die Dauer des Aufenthalts auf dieser Website (session). Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite erforderlich, z.B. für diesen Hinweis. Sie selbst entscheiden, ob Sie fremde Cookies zulassen möchten. Einige Funktionen stehen dann nicht mehr zur Verfügung. z.B. Google-Maps, You-Tube, Wetterbericht etc.